Aus dem Ei gepellt...

Kükenprojekt

„Wann schlüpfen sie?“ „Ist schon eines geschlüpft?“

„Darf ich in den Brutkasten gucken?“

„Schau mal, da ist ein grünes Ei, ein braunes, ein weißes…!“


So und ähnlich ertönten die Fragen und Aussagen der neugierigen Kinder der Ev. Kita in Baumholder.

Was zunächst als Projekt mit den „Schulkindern 2019“ geplant war, hat nach und nach alle Kinder (und Eltern/Erwachsene) fasziniert.
Die Gruppe der Vierjährigen durfte bei einer Familie in Baumholder den Hühnerhof besuchen und Eier mitnehmen, um sie in der Kita auszubrüten.
In der „Künstlerwerkstatt“ wurde ein Brutkasten hingestellt, vorgeheizt und die Eier reingelegt.
Dann hieß es, geduldig zu warten. Ganze drei Wochen dauert es, bis aus einem Ei ein Küken schlüpft.
Durch eine Kunststoffscheibe konnten die Kinder die Eier täglich betrachten. Ein selbstgebastelter Kalender zeigte an, wie viele Tage schon vergangen sind und wie viele es noch dauerte.

PicsArt 04 12 08.47.38 1

Am Sonntag, den 9.04. war es endlich soweit: Die ersten Kleinen schlüpften. Was für eine Aufregung,! Es hat geklappt, wir haben Küken!
Bis Montagvormittag waren es sechzehn, die den Weg durch die Eierschale geschafft hatten. Montagabend kam noch ein Nachzügler mit etwas „Starthilfe“ dazu.
Während die anderen zu dem Zeitpunkt schon in ein Terrarium umziehen durften, blieb er noch bis Dienstag im Brutkasten.
Die siebzehn Küken sind die absoluten Stars in der Ev. Kindertagesstätte für Klein und Groß!

Die Kinder erzählen davon:
Joleen (5 Jahre): „Mikaylas Oma hat uns viele Eier geschenkt. Die haben wir in den Brutkasten gemacht. Die sind ein bisschen länger da drin geblieben. Da sind Küken rausgeschlüpft. Manche waren schneller und manche waren später. Ich finde die Küken niedlich. Ich durfte eines streicheln. Das war schön weich!“

Adrien (5 Jahre): „Die Küken waren ganz klein. Die haben miteinander gespielt und eines ist rumgetobt. Eines hat Flaum an den Beinen. Da wachsen dann Federn. Manche Küken sind ein bisschen weiß und die anderen sind ein bisschen schwarz.
Die Küken sind schon wach. Die stehen rum und spielen.“

Dylan (6 Jahre): „Am besten gefällt mir das Küken, das ganz gelb ist am Hals. Sonst ist es schwarz. Ich habe eines gestreichelt gestern und hatte es sogar auf der Hand. Das war ganz zart und weich.“

Niklas (4 Jahre): „Die Küken sind aus den Eiern geschlüpft. Wir geben ihnen Futter und Wasser. Die haben eine Lampe, damit sie warm haben!“

Bis Gründonnerstag bleiben sie noch in der Einrichtung. Danach ziehen sie um, zu der Familie, die uns die Eier geschenkt hatte. Diese wird sich weiter um das Wohlergehen der Kleinen kümmern.
Ein herzliches Dankeschön, dass sie uns dieses tolle Erlebnis ermöglicht hat!