Weihnachtskonzert 11.12.2016

Am 11.12.2016 fand in der ev. Kirche Baumholder das traditionelle Weihnachtskonzert 2016 statt. Nach einem kurzen Grußwort des Hausherren Pfarrer Burkard Zill eröffnete der Kirchenchor einen sehr abwechslungsreichen Konzertabend mit “Hoch tut euch auf“ v. C.W.Gluck und versetzte in dem voll besetzten Gotteshaus die Zuhörer in die entsprechende vorweihnachtliche Stimmung. Die Leitung des Chores hatte wie seit etlichen Jahren Frau Cornelia Möckel aus Idar-Oberstein die auch die Gesamtleitung des Abends innehatte und wie stets für ein sehr abwechslungsreiches Programm verantwortlich zeichnete. Verstärkt wurde der Chor durch einige Sangesfreunde aus Idar-Oberstein. Die „Hinnerpälzer Musikande“ unter Jörg Knieling versetzten mit den Titeln „Halleluja,Hirtenweise,Auf der Grosszemm Alm und Schö staad“ das Publikum in eine Stimmung die zum Teil an eine verschneite Bergwelt erinnerte. Der Kinder- und Jugendchor unter der Leitung von Tina Hauch bewies mit „In der Abendstunde im Advent“, dem weltberühmten „Jingle Bells“ und dem Spiritual „The little light of mine“ dass man sich um den Gesangsnachwuchs eigentlich keine Sorgen machen braucht und wurde für die beeindruckende Leistung mit viel Applaus belohnt. Das Flötenensemble der ev. Kirchengemeinde Idar unter C. Möckel bereicherte das Konzert mit „Menuett KV 270, Hirtenmusik und Komm, wir gehen nach Bethlehem“.Tina Hauch bewies mit einem sehr einfühlsamen „His eye is on the sparrow“ wie schon so oft ihre stimmlichen Qualitäten. Eine lustige Einlage war eine kleine Geschichte – Uus Krippsche - gekonnt vorgetragen von Cornelia Möckel auf „Platt“. Weiter ging es mit dem Kirchenchor, zunächst mit „In der stillen dunklen Nacht“ aus Schweden und „Kind, für uns geboren“ aus Österreich. Mit dem Spirital „ Virgin Mary“ wurden die Damen des Chores so richtig gefordert und wagten sich in die hohen Sphären des Gospelgesanges, was wegen des gekonnten Vortrages mit viel Applaus gewürdigt wurde. Der „Bedesbacher Holzhaufen“ brachte mit 4 Klarinetten + Bassklarinette mit „Menuett KV 568,Buama, stehts g`schwind auf und Bairische Adventsmusik“ eine wohltuende Abwechslung in das Programm. Tina Hauch sorgte mit ihrem Solo „That´s Christmas to me“ mit ihrer einschmiegsamen Stimme für eine sehr melancholische Stimmung. Es folgte das Flötenensemble mit „Hirtenmusik, An der Krippe und Tanz der Engel“. Der Kinder- und Jugendchor begeisterte ein weiters mal mit „Uyingcwele Baba, Drei Weise aus dem Morgenland sowie Wundersame Weihnachtszeit“. 6 Saxofone-genannt „Bedesbacher Saxtett“- boten mit „Winterwonderland, Frosty, the snowman und Deck the hall“ einen kleine Einblick in die englischsprachige Weihnachtsmusik. Es folgte noch mal der Kirchenchor mit “Zu Maria der Engel sprach“ bevor es international wurde durch „Weihnacht, strahlendes Fest“ aus Schweden ,sogar mit einer Strophe auf schwedisch und in bester Gospelmanier “Go,tell it on the mountains“ wobei die Sänger leicht in swingende Laune kamen. Den krönenden Abschluss bildete das Lied „Tochter Zion“ bei dem sich alle Mitwirkenden im Altarraum versammelten und das Pubilkum zum Mitsingen aufforderten.

Ein ganz besonderer Dank gilt Frau Cornelia Möckel die in altbewährter Art und Weise mit viel Geduld über das ganze Jahr für die hohe Qualität des Kirchenchores sorgt und mit dem gemischten Programm einmal wieder eine glückliche Hand bewiesen hat.

Werner Müller